MTB

Val Müstair MTB-Paradies

Mountainbiken in alpiner Umgebung, Singletrails ohne Ende, anschließend relaxen im gemütlichen Hotel Schweizerhof, fernab der Touristenmassen – wenn das kein gelungenes Ferragosto-Wochenende ist. Santa Maria im Münstertal war für uns die absolut richtige Wahl.

Eine Woche Pause nach der LEL (London Edinburgh London) und langsam kommt die Lust aufs Radfahren wieder. Diesmal aber wollten wir es gemütlicher – also mit dem Bergrad. Naja, das mit dem gemütlicher wird sich noch zeigen … Bergrad … sagt ja schon alles aus. Eine Einfahrtour und dann drei wunderschöne Runden durch die Berge des Münstertales erwarten uns. Jede der drei Touren hat ihre besonderen Highlights.
Danke auch Nicole für die tollen Tipps! (Das Hotel Schweizerhof bietet auch geführte Touren an mit Bikeguide Nicci)

Tour 1: Umbrail Pass – Bocchetta di Forcola – Lago di Cancano – Val Mora (60km/ 2000Hm)

Tour 2: Ofenpass – Alp Buffalora – Lago di Livigno- Val Mora (56km/ 1750Hm)

Tour 3: Lü – Pass Costainas – Alp Astras- Val Bella – Ofenpass – Alp Champatsch (46km/ 1650Hm)

K800_20170813_101243  K800_20170815_110805 K800_20170814_115000 K800_20170815_123412 K800_20170814_094732 K800_20170813_091335

K800_20170814_105542 K800_20170813_122059

Advertisements

11 Kommentare zu „Val Müstair MTB-Paradies

    1. die Pannenserie ging heute weiter … beide MTB bei der Abfahrt plattgefahren … weiß nicht, wie ich darauf reagieren soll. Meines hat einen neuen Mantel, schlauchlos. Wieder aufgepumpt und gleich losgefahren, damit die Milch ein evtl. Loch dichtet. Bin noch bis nach Hause gekommen. Muss mal beobachten, was weiter passiert … Milch nachfüllen? Wieder neuen Reifen? Bin ratlos … War bei meinem Racerblade nie etwas mit den schlauchlosen Reifen, so wehrt sich im Moment alles … Am Hinterreifen habe ich ein kleines Loch entdeckt, das aber gut abgedichtet wird (im Moment). da man einen kleinen weißen Pfropfen sieht und der Reifen schnell Luft verliert, wenn man etwas zu viel Druck pumpt und das Rad nicht gleich bewegt, bin ich sicher, dass bald ein Reifenwechsel folgt …

  1. Hab den Tubolito in meinem Simplon Cirex seit ca. 1200 km ohne Probleme in Verwendung!
    Zum Preis € 30.- Stk.
    Für mich war hauptsächlich das Gewicht interessant 85g Stk. halb so schwer wie die herkömmlichen Schläuche.

    1. Danke Roland! Ja, Gewicht und auch das Packmaß sind interessant. Ich müsste ihn ja im Moment nur als Notfalllösung mitnehmen. Hatte mit tubeless mit meinem Simplon Racerblade nie ein Problem und nun mit Cirex und Hermann mit Rapcom andauernd was. Habe neuen REifen seit Kurzem und schon wieder Schnitt drin. So ein Mist. Mal sehen, wie sich die Tubeless beim REnnrad machen… bin erst 100km gefahren.
      Woher beziehst du die Tubolito? Online-shop?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s