Klettersteig „Hoachwool“

 

k800_20161204_103940Etwas Mumm in den Knochen braucht es schon, wenn man den Hoachwoll  in Angriff nehmen möchte. Aus dem Dialekt übersetzt bedeutet es „hoher Waal“ … aber mit einem Waalweg, wie sie im Vinschgau häufig zu finden sind, hat dieser „Weg“ absolut nichts zu tun.hoachwool2

Was? Klettersteig
Wo? Im Vinschgau bei Naturns, am Eingang des Schnalstales

Ausrüstung? Klettersteigset, Helm und geeignetes Schuhwerk

Zeit? Je nach Wettersituation ganzjährig. Die Wand ist nach Süden ausgerichtet und im Winter oft schneefrei, im Hochsommer tagsüber zu heiß.

Schwierigkeit? Fast der gesamte, ziemlich lange Steig ist sehr ausgesetzt, aber sehr gut abgesichert. Einige Stellen mit D.  Vor allem im zweiten Teil, wenn man kraftmäßig schon nicht mehr ganz frisch ist, gibt es noch einige steile vertikale Passagen. Nach der alten Talstraße gibt es keine Möglichkeit mehr früher auszusteigen.

Streckendaten? Kletterhöhe: 630 Hm
Gesamthöhe mit direktem Abstieg zu Fuß: 670 Hm
Gesamthöhe mit Aufstieg zur Bergstation der Seilbahn: 850 Hm

Parken und Zustieg?
– Auf dem Parkplatz der Untestell-Seilbahn. Von hier Richtung Westen den Schildern folgen bis zum Eingang des Schnalstales.
– am Eingang des Schnalstales (beim Bauernladen). Dem markierten Weg links des Schnalser Baches folgen. Nach ein paar Hundert Metern gibt es die ersten Felspassagen, hier empfiehlt es sich, die Klettersteigausrüstung anzulegen.

Rückweg?
Vom Ausstieg folgt man der roten Punktmarkierung entlang des Zaunes in Richtung Osten bis man auf den Wanderweg trifft. Ab dort gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Man steigt die 180 Hm/ ca.25 Min. zur Bergstation der Unterstell-Seilbahn auf und fährt mit dieser hinunter ins Tal, dann etwas 20 Minuten Fußmarsch zurück zum Auto.
2. Auf dem Wanderweg nach Naturns absteigen, im Talgrund der Markierung nach rechts zurück zum Auto folgen.

hoachwoool

k800_20151108_113708k800_20161204_102451k800_20151108_121043k800_20151108_121518

k800_20161204_105427

k800_20161204_105043k800_20151108_121551k800_20151108_123905k800_20151108_124238k800_20151108_124242k800_20161204_105645k800_20161204_105649k800_20161204_111347k800_20161204_111628k800_20161204_114542

Einige filmische Eindrücke